Schneckengetriebe

Anwendungsbereiche:

Schneckengetriebe sind eine besonders wirtschaftliche und robuste Lösung für verschiedenste Antriebsanwendungen.

Die Abtriebswelle ist um 90° zur Antriebswelle versetzt. Im Allgemeinen ist in einer Stufe eine Untersetzung von 5 bis 100 möglich. Eine oft gern genutzte Spezialität des Schneckengetriebes ist die Selbsthemmung. Dies ist eine sehr gute Option für sicheres Halten einer Last. Ein weiter Vorteil des Schneckengetriebes ist der ruhige, geräuscharme Lauf.

Schneckengetriebe sind Alleskönner, welche die verschiedensten Antriebserfordernisse erfüllen können. Wir wollen diejenigen sein, die Ihre besonderen Wünsche – welcher Art auch immer – mit einer bestehenden oder neuen Getriebevariante wirtschaftlich günstig und technologisch clever umsetzen.

Robotertechnik

Armaturenantrieb

Verpackungsindustrie

Komponentenhandling

Der Einsatz von Schneckengetrieben in der Robotertechnik ist aufgrund der erforderlichen hohen Abtriebsdrehzahlen eher ungewöhnlich. Langguth hat mit sehr kleinen Untersetzungen und einer äußerst stabilen Konstruktion ein Getriebe S53 FL gefunden, welches das Endgerät über Jahre zuverlässig und hochdynamisch antreibt.

Armaturenantriebe für Industrieventile müssen teilweise sehr exakt positioniert werden. Dafür hat Langguth das Verdrehspiel durch verschiedene Maßnahmen minimiert. Ein extra steifes Gehäuse und massive Wellen und Flansche lassen das Getriebe S80 SP seine Anforderungen hervorragend bewältigen.

In der Verpackungsindustrie sind neben Geschwindigkeit und Präzision vor allem wirtschaftliche Kriterien ausschlaggebend. Hier hat Langguth mit dem S50 PP einen Antrieb entwickelt, der alle drei Ansprüche in sehr guter Weise erfüllt.

Positionierantriebe für Komponentenhandling müssen neben einem hervorragenden Getriebegleichlauf einen gut steuerbaren Motor sowie entsprechende Sensorik aufweisen um die geforderten Aufgaben zu erfüllen. Dafür hat der SS31 IL zwei Schneckengetriebestufen.