Ein wahres Kraftpaket wird der neue Hubantrieb für Röntgentische werden. Wie immer sind ein kritischer Bauraum und kleinstmöglicher Preis die Grundkonstanten unserer Konstruktion.

In diesem Fall sind aufgrund des geforderten maximalen Verfahrweges die Hebelverhältnisse beim Losfahren so ungünstig, dass sich der Antrieb gespeicherte Kraft aus einer gespannten Feder holt. Dadurch erspart man sich Motor- und Getriebeleistung, die im weiteren Betrieb, wenn die Hebelverhältnisse günstiger sind, nicht mehr gebraucht werden.

Die dadurch mögliche kleinere Baugröße hilft entscheidend hinsichtlich den anfangs genannt Kriterien Bauraum und Preis.